KLEBSTOFF-MESSSYSTEM AMS

Das Klebstoff-Messsystem AMS (Adhesive Measuring System) misst und überwacht den Klebstoffverbrauch zur Erhöhung der Prozesssicherheit, Produktionseffizienz und Kostentransparenz.

Das optionale Messsystem ist erhältlich für Schmelzgeräte der Concept Linie mit ICSN-Elektronik (Diamond und Stream). Das AMS misst und überwacht die Klebstoffverbrauchsmenge und meldet, wenn die aufgetragene Klebstoffmenge vom definierten Toleranzbereich abweicht. Es gibt zwei Varianten, die sich jeweils in der Genauigkeit und Reaktionszeit der Messung unterscheiden. Die gewünschte Variante kann je nach Anlagengeschwindigkeit und Qualitätsanspruch gewählt werden. Eine Variante ist mit spezieller Kolbenpumpe KPC 12 AMS ausgerüstet und misst den Klebstoffverbrauch mittels Pumpenhub. Die genauere und schnellere Messvariante arbeitet mit der am Leimverteiler angebrachten Messzelle AMS-V über den Zahnraddurchfluss.

Box-AMS

Vorteile Klebstoff-Messsystem AMS – auf einen Blick

  • Prozesssicherheit durch Überwachung des Klebstoffverbrauchs
  • Sicher verklebte Produkte durch Gewährleistung der minimalen Klebstoffauftragsmenge
  • Reduzierte Kosten durch optimierte Klebstoffmenge und weniger Produktabfälle
  • Benachrichtigung bei Abweichung vom definierten Toleranzbereich
  • Übersichtliche grafische Darstellung und Datenexport (CSV-Datei) via USB- oder Ethernet-Schnittstelle
  • Optimierte Beschaffung und Lagerhaltung von Klebstoffen durch Analyse der Verbrauchsdaten

Erhöhte Effizienz und Kostentransparenz

Durch die Überwachung der Klebstoffauftragsmenge kann der Klebstoff auf ein Minimum reduziert und dennoch ein sicher verklebtes Produkt produziert werden. Damit erhöht sich die Prozesssicherheit und Linieneffizienz, zudem erzielen die Reduzierung von Klebstoff und Produktabfällen massgebliche Kosteneinsparungen. Die Meldung über die Abweichung vom Toleranzbereich erfolgt mittels Bildschirmanzeige. Zusätzlich können über ein entsprechendes ausgehendes Signal weitere Aktionen angesteuert werden.

Die grafische Darstellung der Messdaten erfolgt über die Software InfoPlus. Auswertungen zur Klebstoffauftragsmenge pro Produkt oder über einen bestimmten Zeitraum (Minute, Stunde, Tag oder Monat) sowie die Anzahl produzierter Produkte werden übersichtlich angezeigt. Zusätzlich liefern die Messdaten Hinweise auf Verstopfungen von Filtern am Schmelzgerät oder Auftragskopf und der Auftragsdüse. Über die Auswertung lassen sich Einstellungen und Prozesse optimieren, die zu einer Kostenreduktion führen oder ungeplante Stillstandzeiten verhindern.

AMS-InfoPlus-Tolerance-Area
AMS-InfoPlus-Consumption

Mit Analysen lassen sich einfach einzelne Produktionslinien miteinander vergleichen, neue Klebstoffe und Auftragsmuster evaluieren oder Informationen für die Beschaffung und Ersatzteilhaltung ermitteln. Die Messdaten können auch für weitere Analysen über eine USB-Schnittstelle am Schmelzgerät exportiert oder über die Datenschnittstelle (Profibus, Ethernet oder Echtzeit-Ethernet) an ein übergeordnetes System übertragen werden.

Downloads

Hier finden Sie weitere technische Informationen.

Passende Funktionen zur Prozessoptimierung

Der Funktionsumfang der Auftragslösungen lässt sich problemlos erweitern – sei es ab Werk, nach dem Kauf oder im Rahmen einer Nachrüstung. Die Freischaltung erfolgt ohne Installationsaufwand bequem über Softwareschlüssel.

Zur effizienten Steuerung und Verwaltung von Auftragslängen und Auftragsmengen für Heiss-und Kaltleim

Zur Erfassung und Auswertung von System- und Messdaten

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Möchten Sie noch mehr wissen? Kontaktieren Sie uns noch heute. Unsere Experten für Klebstoffauftrag beantworten Ihre Fragen.