Sichere und effiziente Befüllung von Heissleimgeräten mit Klebstoffgranulat

Das Befüllen eines Heissleimauftragssystems ist nicht ohne Risiko. Der Tank eines Heissleimschmelzgerätes kann eine Temperatur von bis zu 200 °C erreichen. Besonders beim manuellen Befüllen von Klebstoffgranulat in den Tank ist äusserste Vorsicht geboten. Ein automatisches Befüllsystem für Klebstoffgranulat, wie der Granulatförderer RobaFeed 3 mit Granulatbehälter GlueFill von Robatech, schützt den Bediener vor den möglichen Gefahren, garantiert die Systemverfügbarkeit und sorgt so für einen reibungslosen Produktionsablauf.

Safety First beim Befüllen von Schmelzgeräten heisst Unfälle und entsprechende Kosten vermeiden

safe automatic filling

Unfälle am Arbeitsplatz können schwerwiegende Folgen haben, nicht nur für die Gesundheit des betreffenden Mitarbeiters, sondern auch finanzielle für das Unternehmen. „Safety First“ ist daher in der Arbeitswelt ein fester Begriff. Es gilt, ein geschütztes und sicheres Arbeitsumfeld für Mitarbeitende zu schaffen und für mögliche Gefahren Massnahmen zur Prävention zu treffen.

Im Herstellungsprozess diverser Waren kommt Heissleim zum Einsatz, sei es beim Produkt selber oder bei der späteren Verpackung. Dabei erreichen Heissleimauftragssysteme Temperaturen von bis zu 200 °C. Daher ist besonders beim Befüllen des Schmelzgerätes mit Klebstoffgranulat äusserste Vorsicht geboten und entsprechende Schutzkleidung zu tragen.

Beim Öffnen des Tanks gehen Gefahren von Klebstoffspritzern von bereits geschmolzenem Klebstoff und von Verbrennungen beim Berühren von heissen Komponenten des Leimgerätes aus. Auch besteht das Risiko von Verunreinigungen, die in den Tank gelangen können oder Gegenstände die hineinfallen und denen man aus Reflex in das heisse Tankreservoir hinterhergreift. Mit einem automatischen Befüllsystem können diese Sicherheitsrisiken vermieden werden.

Automatische Befüllung für mehr Sicherheit und Produktionsschutz

safe automatic filling

Die automatische Befüllung von Schmelzgeräten dient in erster Linie dem Schutz des Bedieners. Ein weiterer Vorteil ist die Sicherstellung, dass das Leimgerät kontinuierlich mit Klebstoffgranulat versorgt wird und so keine kostenintensiven Produktionsunterbrüche auftreten.

Anders als bei der manuellen Befüllung wird bei der automatischen Befüllung das Granulat nicht direkt in den heissen Tank gefüllt, sondern in einen separaten, sicheren und unbeheizten Granulatbehälter, den GlueFill. Somit sind sämtliche Verbrennungsgefahren für diesen Vorgang ausgeschlossen.

Der GlueFill ist in drei Grössen erhältlich, je nach Bedarf und Anwendung können so Nachfüllintervalle reduziert werden. Bei den GlueFill Modellen L und M können bis zu zwei Schmelzgeräte gleichzeitig befüllt werden. Mit der kleinsten Behältergrösse S können auch Anwendungen mit geringem Klebstoffverbrauch von einer sicheren Befüllung profitieren. Da Klebstoffgranulat in grossen Mengen gerne verklumpt, ist für den GlueFill L optional ein Einfüllgitter erhältlich, welches verklumptes Klebstoffgranulat beim Einfüllen auflöst und es lose in den Behälter fallen lässt. Durch ein Sichtfenster an der Vorderseite der Behälter ist der aktuelle Granulatfüllstand einfach ersichtlich.

Das automatische Befüllsystem RobaFeed 3 besteht aus einem Einfüllrohr und Luftfilter auf dem Tankdeckel des Schmelzgerätes. Als zusätzlicher Schutz verhindert ein optionales Schloss das Öffnen des Tanks durch ungeschultes Personal. Der Luftfilter reinigt entstehende Klebstoffdämpfe und das Einfüllrohr ist mit einem Transportschlauch zum Granulatbehälter GlueFill verbunden. Auf der Unterseite des Tankdeckels befindet sich ein Füllstandsensor. Dieser überwacht den Füllstand des geschmolzenen Klebstoffgranulates im Tankreservoir. Wird der definierte Mindestfüllstand unterschritten, wird von der Gerätesteuerung die automatische Befüllung gestartet und die Pneumatikeinheit am Behälter aktiviert. Eine Ansaugeinheit mit Vibrator steckt im losen Granulat des jeweiligen Behälters. Der Vibrator lockert das Granulat und die Ansaugdüse erzeugt einen Unterdruck, so dass das Granulat angesaugt und gefördert wird. Beim GlueFill L kann das Granulat vor dem Ansaugen noch zusätzlich mit einer Vibratorplatte (optional) gelockert werden.

Um längere Distanzen vom Schmelzgerät zum GlueFill zu überwinden (> 10 m), gibt es für den Transportschlauch optional spezielle Distanzverstärker zur Erhöhung der Saugwirkung.


Vorteile der automatischen Befüllung auf einen Blick


Safety
Safety First – Sicheres Befüllen ohne Verbrennungsgefahr
Economic
Kostenersparnis und gesteigerte Linieneffizienz durch maximale Systemverfügbarkeit
Speed
Zeiteinsparung durch weniger Nachfüllintervalle und reduzierte Wartung
Climate
Gleichbleibende Klebefestigkeit durch konstante Klebstofftemperatur
Filling
Keine Verschmutzung des Schmelzgerätes da saubere und präzise Befüllung


Einsatzmöglichkeiten

Die automatische Befüllung wird für folgende Robatech Schmelzgeräte eingesetzt:
Concept Diamond, B, C, A und Stream sowie den JumboFlex



Über Robatech

Robatech ist ein weltweit führender Hersteller von hochwertigen Auftragssystemen für den industriellen Leimauftrag mit Hauptsitz in der Schweiz. Unsere präzisen Klebstoffauftragsanlagen unterstützen unsere Kunden in den unterschiedlichsten Industrien beim effizienten Verarbeiten von Heissleim und Kaltleim. Als Service- und Technologieführer für grüne Klebstoffauftrags-Lösungen setzen wir auf Nachhaltigkeit. Unsere – mit Unterstützung von Solarenergie gefertigten – Produkte sind energie- und verbrauchsoptimiert und reduzieren somit die Umweltbelastung. Klebetechnik. Global und nah. Wir sind in 61 Ländern für Sie präsent. Unsere Robatech Vertretung in Ihrem Land steht Ihnen gerne für all Ihre Klebstoffauftrag-Fragen zur Verfügung.

Robatech AG
Pilatusring 10
5630 Muri
Schweiz

Telefon:
Fax:
E-Mail:
Web:

+41 56 675 77 00
+41 56 675 77 01
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.robatech.ch

  • Facebook
  • Google+
  • LinkedIn
  • Xing
  • YouTube
  • Twitter